header-middle-v2_2x
Tanz & Tanzfilm 

// Festival

My Body is Another Landscape

Trimukhi Platform
Jean-Frédéric Chevallier
Freitag 18 Februar 2022
17:30 GMT+1
Raum B
  • Tanzfilm
India

| Synopsis

Von einem Reisfeld, das kurz vor der Ernte steht, zu einem See, der mit Monsunwasser gespeist wird, zu einem Akashbani-Hain und schließlich zu einem majestätischen Mohua-Baum - MY BODY IS ANOTHER LANDSCAPE ist eine Reise, auf der zeitgenössische darstellende Kunst im Freien, kinematografische Experimente für Online-Zuschauer*innen und das Leben auf dem Land unerwartet miteinander verbunden werden. Die Proben und Filmaufnahmen fanden am Rande von Borotalpada in Westbengalen, Indien, statt. Beteiligt waren vier Tänzer*innen und vier Schauspieler*innen aus dem Stammesdorf sowie ein Kalb, ein Hund und eine Ziege.
| Tickets erhalten

| Credits

composed by: Sukla Bar, Jean-Frédéric Chevallier, Dhananjoy Hansda, Joba Hansda, Salkhan Hansda, Sukul Hansda | directed and filmed by: Jean-Frédéric Chevallier | produced by: Sukla Bar for Trimukhi Platform | performed by: Dhananjoy Hansda, Joba Hansda, Salkhan Hansda, Sukul Hansda | with the participation of: Delko & Kanai Hansda, Falguni & Motilal Hansda, Fulmoni Murmu (projection) | bengali & english readings: Abhirupa Haldar, Maïa Nicolas, Ruchama Noorda | video editing & sound design: Jean-Frédéric Chevallier in collaboration with Sukla Bar | script-girl & boy: Joba Hansda, Dhananjoy Hansda | sound record: Dhananjoy Hansda, Dulal Hansda, Salkhan Hansda, Sukul Hansda | electrical set-up: Sukul Hansda | logistics: Delko Hansda, Falguni Hansda, Kanai Hansda, Motilal Hansda, Dhani Mandi, Minaksi Tudu | artistic inputs: Joseph Danan, Ruchama Noorda, Shahnaz Parveen, Sharmistha Sarker | with dialogue extracts from: Gilles Deleuze & Claire Parnet | soundtrack exerpts from: Massive Attack, Radiohead, concerto by Akira Miyoshi played by Kuniko Kato | exerpts from choreographic phrases by: Jean-Luc Godard, Anne Teresa de Keersmaeker | funded and supported by: Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Kolkata

Trimukhi Platform

| Biographie

Die 2008 in Borotalpada, einem Dorf nahe der Grenze zwischen Bengalen und Orissa in Indien, gegründete Trimukhi Platform hat sich zum Ziel gesetzt, zeitgenössische Kunst zu produzieren, Brücken zwischen entfernten Welten zu bauen und die Entwicklung ungewöhnlicher Gedanken anzuregen. Das Kollektiv bringt mehrere Familien in diesem Santhal-Dorf (die Santhal sind eine Gemeinschaft von Adivasi oder "Ureinwohnern" Indiens) um den Tanztheaterregisseur, Videomacher und Philosophen Jean-Frédéric Chevallier und die Kunstproduzentin Sukla Bar zusammen.

| Biographie

Die 2008 in Borotalpada, einem Dorf nahe der Grenze zwischen Bengalen und Orissa in Indien, gegründete Trimukhi Platform hat sich zum Ziel gesetzt, zeitgenössische Kunst zu produzieren, Brücken zwischen entfernten Welten zu bauen und die Entwicklung ungewöhnlicher Gedanken anzuregen. Das Kollektiv bringt mehrere Familien in diesem Santhal-Dorf (die Santhal sind eine Gemeinschaft von Adivasi oder "Ureinwohnern" Indiens) um den Tanztheaterregisseur, Videomacher und Philosophen Jean-Frédéric Chevallier und die Kunstproduzentin Sukla Bar zusammen.

Jean-Frédéric Chevallier

| Biographie

Der 1973 in einem Vorort von Paris geborene Jean-Frédéric Chevallier ist ein gutes Beispiel dafür, was Weltbürger bedeuten könnte: Der Philosoph, Tanztheaterregisseur und Videokünstler war Dozent an der Universität Sorbonne Nouvelle in Frankreich und Professor an der Nationalen Universität von Mexiko. Seit 2008 lebt er in Indien, wo er die Stammesorganisation Trimukhi Platform mitbegründet hat. Er hat bisher 40 Tanztheater-Performances und 16 Videokunstfilme aufgeführt und die Essays "El Teatro hoy" (2012), "Deleuze et le théâtre" (2015) und "Le Théâtre du présenter" (2020) veröffentlicht.

| Biographie

Der 1973 in einem Vorort von Paris geborene Jean-Frédéric Chevallier ist ein gutes Beispiel dafür, was Weltbürger bedeuten könnte: Der Philosoph, Tanztheaterregisseur und Videokünstler war Dozent an der Universität Sorbonne Nouvelle in Frankreich und Professor an der Nationalen Universität von Mexiko. Seit 2008 lebt er in Indien, wo er die Stammesorganisation Trimukhi Platform mitbegründet hat. Er hat bisher 40 Tanztheater-Performances und 16 Videokunstfilme aufgeführt und die Essays "El Teatro hoy" (2012), "Deleuze et le théâtre" (2015) und "Le Théâtre du présenter" (2020) veröffentlicht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden
mit Festival News