header-middle-v2_2x
Tanz & Tanzfilm 

// Festival

Brimming

Josh Martin
Company 605
Sonntag 11 September 2022
20:30 GMT+2
Metropolis Kino
  • Tanz-Stream
Kanada

| Synopsis

Kreiert und aufgeführt von dem künstlerischen Co-Direktor Josh Martin, Brimming ist ein Solostück, das den Körper als Behälter untersucht: ein starrer Rahmen, der den gespeicherten inneren Inhalt einschließt und verbirgt. Das Stück entfaltet sich als live und intime filmische Erfahrung, die den Körper als einen hohlen Innenraum vorstellt, der ständig geformt und umgestaltet, gefüllt und geleert wird, während er verschiedene Zustände durchläuft. Der Darsteller ist in seiner eigenen Form gefangen, und der Tanz ist ein Zusammentreffen von Sichtbarem und Unsichtbarem - den unsichtbaren Gedanken, die an die Seiten schwappen, sich auftürmen und von unten gegen die äußere Oberfläche drücken und gelegentlich unter extremem Druck austreten. Die Echtzeit-Choreographie der Kameras führt die Zuschauer tief in eine private Innenwelt, sie werden zu versteckten Zeugen in diesem dunklen psychologischen Raum und kommen einem sehr persönlichen Moment der Bewältigung und des Zusammenbruchs unangenehm nahe. Untermalt wird der Film von der eindringlichen Musik der Komponisten Ian William Craig und Mathoms aus Vancouver, Brimming erforscht diese Form, in der wir uns befinden, wie sie uns festhält und was schließlich hervortreten kann, wenn sich die Wände zu biegen beginnen.
| Tickets erhalten

| Credits

Creation and Performance: Josh Martin
Creative Collaborators: Justine A. Chambers, Lisa Mariko Gelley & Maiko Yamamoto
Music: Ian William Craig & Matthew Tomkinson
Sound Design: Matthew Tomkinson
Lighting Design: James Proudfoot
Scenic Design: Josh Martin
Set Construction Coordination and Build: Paula Viitanen Aldazosa & Juan Carlos Aldazosa Bazúa
Video Direction / Stage Management: Jessica Han
Company 605 Managing Producer: Francesca Piscopo (Eponymous)
Camera Operators: Daniel Loan, Yasuhiro Okada & Gabriel Raminhos

Besonderer Dank: VIDF, Kate Franklin, David Cooper, Barbara Bourget, Diego Romero / Boombox, Donna Spencer / DOTE, Electric Company Theatre, Playwrights Theatre Centre, Progress Lab 1422, GNW Scene Shop, Innovation Lighting.

Company 605 bedankt sich für die laufende Unterstützung durch:
The Canada Council for the Arts, The Province of British Columbia and BC Gaming, BC Arts Council, City of Vancouver

Diese Arbeit wurde live in die unbestrittenen und angestammten Gebiete der Coast Salish Völker übertragen, einschließlich der Gebiete der xʷməθkwəy̓əm (Musqueam), Skwxwú7mesh (Squamish) and Səl̓ílwətaʔ/Selilwitulh (Tsleil-Waututh) Nations.

Josh Martin

| Biographie

Josh Martin stammt ursprünglich aus Alberta, Kanada, und lebt und arbeitet als Tanzmacher und Performer in Vancouver. Inspiriert von der Verschmelzung urbaner und zeitgenössischer Formen erhielt er seine vielseitige Ausbildung in ganz Nordamerika und Europa, wo er in vielen Genres studierte. In seiner laufenden Karriere als Interpret und Kollaborateur hat er mit vielen Kompanien und unabhängigen Choreographen zusammengearbeitet, darunter: Justine A. Chambers, Dana Gingras (Animals of Distinction), Wen Wei Wang (Wen Wei Dance), Tiffany Tregarthen und David Raymond (Out Innerspace Dance Theatre), Helen Walkley, Serge Bennathan (Les Productions Figlio), Vanessa Goodman (Action at a Distance) und als ehemaliges Ensemblemitglied von Ottawau2019s Le Groupe Dance Lab unter der Leitung von Peter Boneham.

Joshs unabhängige Arbeiten wurden in ganz Kanada sowie in den USA, Costa Rica, Japan, Singapur, Taiwan, China, Ungarn und in Deutschland aufgeführt. Sein letztes Solostück, Leftovers, wurde über 50 Mal aufgeführt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (u. a. mit dem 1. Preis für Choreografie beim Internationalen SoloTanz Festival in Stuttgart). Seit über 12 Jahren ist Josh künstlerischer Co-Direktor der Company 605 und kreiert und produziert neue Werke in einem gemeinschaftlichen Prozess in ganz Kanada und auf internationaler Ebene.

| Biographie

Josh Martin stammt ursprünglich aus Alberta, Kanada, und lebt und arbeitet als Tanzmacher und Performer in Vancouver. Inspiriert von der Verschmelzung urbaner und zeitgenössischer Formen erhielt er seine vielseitige Ausbildung in ganz Nordamerika und Europa, wo er in vielen Genres studierte. In seiner laufenden Karriere als Interpret und Kollaborateur hat er mit vielen Kompanien und unabhängigen Choreographen zusammengearbeitet, darunter: Justine A. Chambers, Dana Gingras (Animals of Distinction), Wen Wei Wang (Wen Wei Dance), Tiffany Tregarthen und David Raymond (Out Innerspace Dance Theatre), Helen Walkley, Serge Bennathan (Les Productions Figlio), Vanessa Goodman (Action at a Distance) und als ehemaliges Ensemblemitglied von Ottawau2019s Le Groupe Dance Lab unter der Leitung von Peter Boneham.

Joshs unabhängige Arbeiten wurden in ganz Kanada sowie in den USA, Costa Rica, Japan, Singapur, Taiwan, China, Ungarn und in Deutschland aufgeführt. Sein letztes Solostück, Leftovers, wurde über 50 Mal aufgeführt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (u. a. mit dem 1. Preis für Choreografie beim Internationalen SoloTanz Festival in Stuttgart). Seit über 12 Jahren ist Josh künstlerischer Co-Direktor der Company 605 und kreiert und produziert neue Werke in einem gemeinschaftlichen Prozess in ganz Kanada und auf internationaler Ebene.

Company 605

| Biographie

Company 605 - geleitet von den künstlerischen Co-Direktoren Lisa Gelley und Josh Martin. Company 605 ist eine Kunstorganisation mit Sitz in Vancouver. Die Künstler produzieren verschiedene Tanzprojekte und Performances in einem gemeinsamen kreativen Prozess und legen dabei den Schwerpunkt auf rigorose choreografische Vorschläge und Bewegungserfindungen, um körperlich anspruchsvolle Arbeiten zu schaffen, in denen Rohheit und Präzision einander gegenübergestellt werden und Anstrengung, Risiko und Vernetzung im Vordergrund stehen. 605 ist ein ständiger Austausch zwischen verschiedenen Menschen, Körpern und Ideen, wobei jedes Projekt seine eigenen einzigartigen Formen des Miteinanders anerkennt und feiert. Die Company 605 schätzt die Zusammenarbeit als ein wesentliches Instrument für neue Richtungen im Tanz und setzt die Transformation mit mehreren choreografischen Stimmen fort, die alle eine hochgradig sportliche Kunstform anstreben, die von der menschlichen Erfahrung abgeleitet ist.

Mit einem wachsenden Repertoire an verschiedenen Werken ist die Kompanie von Küste zu Küste in über 30 Städten in ganz Kanada sowie in den USA, Mittelamerika, Europa, Asien und Australien aufgetreten und wurde bei vielen namhaften Festivals und Veranstaltungsorten präsentiert. Die Co-Direktoren von 605 haben Auftragswerke für mehrere Tanzkompanien geschaffen, darunter Ballet BC (Anthem, 2017 und After We Glow, 2021). Ihre Zusammenarbeit mit Filmemachern hat es ermöglicht, die Arbeit von 605 weltweit zu verbreiten. So wurden kurze Tanzfilme auf über 50 Dance-on-Screen-Festivals auf der ganzen Welt gezeigt.

| Biographie

Company 605 - geleitet von den künstlerischen Co-Direktoren Lisa Gelley und Josh Martin. Company 605 ist eine Kunstorganisation mit Sitz in Vancouver. Die Künstler produzieren verschiedene Tanzprojekte und Performances in einem gemeinsamen kreativen Prozess und legen dabei den Schwerpunkt auf rigorose choreografische Vorschläge und Bewegungserfindungen, um körperlich anspruchsvolle Arbeiten zu schaffen, in denen Rohheit und Präzision einander gegenübergestellt werden und Anstrengung, Risiko und Vernetzung im Vordergrund stehen. 605 ist ein ständiger Austausch zwischen verschiedenen Menschen, Körpern und Ideen, wobei jedes Projekt seine eigenen einzigartigen Formen des Miteinanders anerkennt und feiert. Die Company 605 schätzt die Zusammenarbeit als ein wesentliches Instrument für neue Richtungen im Tanz und setzt die Transformation mit mehreren choreografischen Stimmen fort, die alle eine hochgradig sportliche Kunstform anstreben, die von der menschlichen Erfahrung abgeleitet ist.

Mit einem wachsenden Repertoire an verschiedenen Werken ist die Kompanie von Küste zu Küste in über 30 Städten in ganz Kanada sowie in den USA, Mittelamerika, Europa, Asien und Australien aufgetreten und wurde bei vielen namhaften Festivals und Veranstaltungsorten präsentiert. Die Co-Direktoren von 605 haben Auftragswerke für mehrere Tanzkompanien geschaffen, darunter Ballet BC (Anthem, 2017 und After We Glow, 2021). Ihre Zusammenarbeit mit Filmemachern hat es ermöglicht, die Arbeit von 605 weltweit zu verbreiten. So wurden kurze Tanzfilme auf über 50 Dance-on-Screen-Festivals auf der ganzen Welt gezeigt.